Sie befinden sich hier: Home : PROJEKTRAUM GALERIE M : ARCHIV 

ARCHIV


4D "Spatial Turn"

Vernissage:
Sonnabend 4. August 2018, um 18 Uhr

Dauer: 4.8. - 22.9. 2018

Eintritt frei!

Öffnungszeiten:

Mo 10 - 16 Uhr
Di - Fr 10 - 20 Uhr
Sa 14 - 20 Uhr

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf

Jeder Raum um uns herum und unabhängig von uns besteht objektiv aus drei Dimensionen. "4D" diskutiert eine weitere Dimension, deren Existenz grenzenlos vielfältig ist. Künstlerinnen und Künstler, ganz gleich, welchem Genre sie sich verbunden fühlen, haben durch ihre Wahrnehmung des Räumlichen im traditionellen Sinn die Chance, dem wahrnehmbaren Dreidimensionalen etwas hinzuzufügen, das allein aus ihnen heraus entstanden ist, also unverwechselbar, höchst subjektiv und als Widerspiegelung des eigenen Ich´s - dem objektiven Raum also eine "vierte Dimension" hinzuzufügen.

Diese "vierte Dimension" ist immer schon vorhanden. Sie muss vom Künstler/der Künstlerin nur den drei objektiv vorhandenen Dimension noch als vierte ergänzend hinzugefügt werden. Der Betrachter entscheidet dann, ob er dadurch die Räumlichkeit subjektiv neu sehen bzw. interpretieren kann.

Die Umsetzung unserer Fantasie und Intention in Skulptur und Gemälde, in literarischen Text sowie die künstlerische Sicht der Kamera - das alles ist in unserer Ausstellung zu finden - ein Angebot an die Besucher, sich auf die eigene Suche nach der "vierten Dimension" zu machen.

Sie sind herzlich eingeladen!



Aufforderung zur Kunst

Die neue Kunstinitiative (NKI) Marzahn-Hellersdorf hat sich zu einer vielfältigen und engagierten Gruppe entwickelt und bespielt von April bis Dezember 2018 den „Projektraum Marzahner Promenade“ (PMP) in der Marzahner Promenade 46 mit einem Kunstprojekt in Form eines lebendigen Atelier-, Ausstellungs- und Werkraums. Das Amt für Weiterbildung und Kultur – Fachbereich Kultur – von Marzahn-Hellersdorf stellt als Kooperationspartner dankenswerter Weise die Räume der ehemaligen Galerie M der NKI zur Nutzung zur Verfügung. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf.

Die Stärke des Projekts PMP ist die besondere Mischung aus haupt- und nebenberuflich tätigen Künstlerinnen und Künstlern, aus älteren und jüngeren, aus regional und überregional künstlerisch Tätigen. Integrativ und auf Augenhöhe sollen genreübergreifend verschiedenste künstlerische Ansätze zum Tragen kommen. Es wird eine Mischung aus Bildender Kunst, Musik, Literatur, Fotografie, Tanz, Performance geboten, die durchaus nach Berlin hinein Aufmerksamkeit erzeugen kann und die Kultur im Bezirk Marzahn-Hellersdorf bereichert.

Ausstellung 17.04.18 - 07.07.18

In dem dynamischen Format einer „Staffelschau“ wird von dienstags bis samstags täglich ein/e Künstler/in neu einsteigen und Hauptakteur für diesen Tag sein und ein anderer wird sich nach seinen 5 Tagen wieder verabschieden. Damit werden die gezeigten Aktivitäten jeden Tag aufs Neue in einen spannenden Ausstellungs- und Darbietungs- Kontext gestellt. Das verspricht ein Feuerwerk der Möglichkeiten. Dieses System ist von der NKI vollkommen selbst organisiert ohne Juroren oder Kuratoren.

Jeden Samstag ab 18 Uhr gibt es einen öffentlichen Kunstsalon mit Ausstellungen, Darbietungen oder Szenarien bei Getränken und Snacks zum Kunstgenuss. Besucher sind dazu und zu allen Öffnungszeiten herzlich willkommen zum Sehen, Hören, Tun, Gespräch und bei Interesse auch zum Kauf eines Werkes.