Sie befinden sich hier: Home : BEZIRKSMUSEUM MARZAHN-HELLERSDORF : VERANSTALTUNGEN 

VERANSTALTUNGEN


Am Tag der Veranstaltung ist das Bezirksmuseum Haus 1 ebenfalls von 17 - 18 Uhr geöffnet!


Dienstag, den 18.06. um 14 Uhr und Samstag, den 22.06. um 14 Uhr

Von der ersten Platte in den 11. Himmel

Platte. Grauer Beton. Gesichts- und geschichtslos. Ist es das, was Sie über Marzahn-Hellersdorf gehört haben? Dann lassen Sie sich auf unserer etwa vierstündigen historischen Bustour überraschen, wie die Großsiedlungen entstanden sind und wie lebendig und vielfältig sie sich in den letzten 40 Jahren entwickelt haben. Zur ersten Orientierung werfen wir in der Nähe des Kienbergs einen Blick auf Marzahn und Hellersdorf. In der nahe gelegenen Museumswohnung können Sie erkunden, wie eine Plattenbauwohnung in den 1980er-Jahren eingerichtet war. Sie lernen das Kulturhochhaus Marzahn und die Pension 11. Himmel mit ihren individuell gestalteten Gästezimmern kennen. Bei einem Gang durch die Havemannstraße mit den Ahrensfelder Terrassen erfahren Sie, was es mit diesem ambitionierten Projekt des „Stadtumbaus Ost“ auf sich hat.

Je Tour maximal 22 Teilnehmer*innen, Anmeldung unter:
infodon't want spam(at)museum-marzahn-hellersdorf.de Tel. 030 / 54 79 09 21

Start- und Endpunkt:
Informationszentrum Marzahn-Hellersdorf, U-Bahnhof Kienberg / Gärten der Welt
Eintritt: frei

In Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum und mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Aufarbeitung



Marzahn-Hellersdorfer Gespräch zur Geschichte


Mittwoch, 26. Juni 2019, 18 Uhr

Vom Forschen zum Vernichten –
Robert Ritter und die ‚Zigeuner‘

Vortrag von Dr. Martin Luchterhandt, Historiker

In der Rassenhygienischen Forschungsstelle wurden durch den Mediziner Robert Ritter Forschungen betrieben, die zur Begründung der Vernichtung Hunderttausender Sinti und Roma herangezogen wurden. Ritters Arbeit zeigt, wie eine in den Diensten des NS-Regimes stehende Wissenschaft die Begründungen für die Ausgrenzung und Vernichtung von vermeintlich Fremden lieferte.